Projektseite Gesamtkonzept Elbe

Logo: Länderwappen

Hintergrund
Quelle: BfG

Oberflächenwasserkörper

Laut europäischer Wasserrahmenrichtlinie ist ein Oberflächenwasserkörper ein „einheitlicher und bedeutender Abschnitt“ eines Gewässers, der an der Erdoberfläche zu sehen ist. Darunter fallen zum Beispiel Seen, Flüsse, Kanäle und Stauseen. Einheitlich ist der Oberflächenwasserkörper dann, wenn seine Bestandteile den gleichen ökologischen Zustand und Gewässertyp (Fluss, See etc.) aufweisen. Den Gewässern der EU sind spezifische Oberflächenwasserkörper-Nummern zugewiesen. So sind sie in Größe und Zusammensetzung genau abgesteckt, was ihre Zustandsanalyse über die Zeit vereinfacht.