Projektseite Gesamtkonzept Elbe

Logo: Länderwappen

Service
Quelle: BfG

Fragen & Antworten

Sie möchten wissen, was das Gesamtkonzept Elbe eigentlich ist oder was es mit den Pilotprojekten auf sich hat? Auf diese und weitere Fragen finden Sie hier Antworten.

Wenn Ihre Frage nicht beantwortet wurde, können Sie sie uns über das Kontaktformular zusenden.

Zum Gesamtkonzept

Was ist das Gesamtkonzept Elbe?

Mit dem Gesamtkonzept Elbe sollen wertvolle Naturräume erhalten und der Schiffsverkehr sichergestellt werden. Hierfür wurden im Rahmen des Konzeptes 55 Maßnahmenoptionen beschlossen, die den vier Themen Wasserwirtschaft, Naturschutz, Stromregelung und Schiffsverkehr zugeordnet sind.
Teilweise bauen die Maßnahmenoptionen auf bestehenden EU-Richtlinien, wie zum Beispiel der Wasserrahmenrichtlinie oder der FFH-Richtlinie, auf. 2018 begann die Umsetzungsphase. Seitdem laufen die ersten Projekte.

Das Gesamtkonzept enthält neben einem Handlungsrahmen auch Vorschläge zu konkreten Maßnahmen für die Zukunft der Elbe, die sowohl dem Naturschutz als auch der Wasserwirtschaft und dem Schiffsverkehr dienen. Unter Beteiligung der Interessenvertretungen wird dem Anschlussprozess besondere Bedeutung zukommen.

Wo fließt die Elbe und wo greift das Gesamtkonzept Elbe?

Die Quelle der Elbe liegt im tschechischen Riesengebirge. Von dort fließt sie in einem weiten Bogen 367 km durch Tschechien und gelangt im Elbsandsteingebirge nahe Bad Schandau nach Deutschland. Weiter geht es durch Dresden, Torgau, Lutherstadt Wittenberg, Dessau-Roßlau über Magdeburg, Wittenberge und Geesthacht bis nach Hamburg. Im Norden, bei Cuxhaven, mündet die Elbe nach 1094 km in die Nordsee. Auf dem Weg dahin fließen ihr unter anderem die Moldau, Schwarze Elster, Mulde, Saale, Havel und Elde zu.
Das Gesamtkonzept Elbe gilt nicht für den kompletten Verlauf der Elbe. Sein Geltungsbereich liegt nur innerhalb Deutschlands, von der tschechisch-deutschen Grenze (El-km 0) bis zur Staustufe in Geesthacht (El-km 585,9) südlich von Hamburg. Das Gesamtkonzept Elbe und die darin beschriebenen Maßnahmenoptionen beziehen sich also auf die Bereiche des Gewässers und der noch überflutbaren Aue sowie die Hochwasserschutzbauwerke der deutsche Binnenelbe.

Wer erarbeitete das Gesamtkonzept Elbe?

Von 2013 bis 2017 erarbeiteten die Bundesministerien für Verkehr und Umwelt zusammen mit den Ländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen das Gesamtkonzept Elbe. In einem umfassenden Dialog- und Beteiligungsprozess engagierten sich außerdem Vertreterinnen und Vertreter aus Naturschutz und Wirtschaft sowie Bürgerinitiativen und Kirchen.
Weitere Informationen finden Sie unter: Entstehung des Gesamtkonzeptes Elbe.

Bis wann und von wem wird das Gesamtkonzept Elbe umgesetzt?

Bei den Maßnahmen des Gesamtkonzeptes Elbe handelt es sich bisher größtenteils um Optionen. Welche Maßnahmen tatsächlich umgesetzt werden, entscheiden die Behörden des Bundes und der Länder im Rahmen ihrer jeweiligen Zuständigkeiten. Bei größeren Projekten arbeiten die einzelnen Behörden gemeinsam an Lösungsansätzen. Für die Koordination der Maßnahmen und Projekte wurden die Gremien des GKE eingerichtet. Im Rahmen von Beteiligungsmöglichkeiten können sich Bürgerinnen und Bürger einbringen und so den Entscheidungsprozess beeinflussen.
Ziel ist es, die unterschiedlichen Interessen seitens des Naturschutzes, der Wasserwirtschaft, des Schiffsverkehrs und der Anlieger in Einklang zu bringen.
Bis 2027 sollen die Maßnahmen, die auf der europäischen Wasserrahmenrichtlinie basieren, umgesetzt werden.

Sonstiges

Darf ich Inhalte dieser Website (kommerziell) nutzen und veröffentlichen?

Alle auf der Website des Gesamtkonzeptes Elbe veröffentlichten Inhalte (Texte, Grafiken, Bilder usw.) unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne vorherige Absprache mit der Geschäftsstelle nicht anderweitig genutzt oder veröffentlicht werden.

Wo kann ich mich näher zu Flussbauwerken, EU-Richtlinien und weiteren Gewässerthemen informieren?

Auf unserer Seite Glossar & Abkürzungen finden Sie anschauliche Erläuterungen zu über 100 Begriffen, die im Zuge des Gesamtkonzeptes Elbe von Bedeutung sind – von A wie Altarm bis Z wie Zwischenfrucht.
Wenn Ihnen ein Begriff fehlen sollte oder Sie Anmerkungen zu bestehenden Einträgen haben, dann melden Sie sich bei uns! Sie erreichen uns über das Kontaktformular.

Eine Sammlung von Verweisen auf weiterführende Information wie rechtliche und fachliche Grundlagen finden Sie auf unserer Seite Downloads.

Letzte Änderung: 05.10.21