Projektseite Gesamtkonzept Elbe

Logo: Länderwappen

Projekte
Quelle: BfG

Projekte vor Ort

Im Rahmen des Gesamtkonzeptes Elbe werden alle für die Wasserwirtschaft, den Naturschutz und den Schiffsverkehr geplanten Maßnahmen entlang der Elbe in einem Arbeitsplan zusammengeführt und koordiniert. Dabei liegt ein besonderes Augenmerk auf zwei Streckenabschnitten: der Erosionsstrecke und der Reststrecke.

  1. Als Erosionsstrecke werden die 170 Flusskilometer zwischen Elbekilometer 120 bei Mühlberg und der Saalemündung bei Elbekilometer 290 bezeichnet. In diesem Abschnitt ist eine besonders starke Sohlerosion zu beobachten. Innerhalb der Erosionsstrecke wird als erstes das Pilotprojekt Klöden in Angriff genommen.
  2. Die Elbe-Reststrecke beschreibt einen 13 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Dömitz (Elbekilometer 508) und Hitzacker (Elbekilometer 521). Sie stellt wegen sehr großer wandernder Sandbänke ein entscheidendes Hindernis für die Schifffahrt auf der Mittelelbe dar.

Zu beiden Streckenabschnitten mit ihren einzigartigen Besonderheiten werden intensiv Maßnahmen geplant, die sich auf alle Themen des Gesamtkonzeptes Elbe förderlich auswirken.

Letzte Änderung: 15.10.21