Projektseite Gesamtkonzept Elbe

Zusammenarbeit für eine naturnahe Elbe beschlossen

WWF Deutschland, Biosphärenreservat Mittelelbe und Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Dresden unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Ausgabejahr 2020
Datum 25.08.2020

Heute haben die Stiftung WWF Deutschland, die Biosphärenreservatsverwaltung Mittelelbe und das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Dresden eine Kooperationsvereinbarung zur Zusammenarbeit im Rahmen des Bundesprogramms „Blaues Band Deutschland“ unterzeichnet.

Das Bundesprogramm, eine gemeinsame Initiative von Bundesverkehrsministerium und Bundesumweltministerium, soll Wasserstraßen wieder naturnah werden lassen. Gleichzeitig soll das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung intakter Flusslandschafte gestärkt und die Bereiche Naturschutz- und Gewässerschutz, Hochwasservorsorge aber auch der Naturtourismus und die Erholungsfunktion positiv vorangetrieben werden.

Bezogen auf die Mittelelbe wurde zwischen den Partnern vereinbart, sich gemeinsam im Bundesprogramm zu engagieren sowie in verschiedenen Themenbereichen zusammenzuarbeiten und gemeinsame Ziele zu verfolgen. So sollen unter anderem Naturschutzprojekte und -maßnahmen des WWF an der Mittleren Elbe mit Maßnahmen des vom Bund und den Elbeanliegerländern beschlossenen „Gesamtkonzept Elbe (GKE)“ in sich gegenseitig ergänzender Weise abgestimmt und entwickelt werden.

Weiterhin bezieht sich die zukünftige Zusammenarbeit auf die Bereiche Forschung und Öffentlichkeitsarbeit.

Vertreter von WWF Deutschland, Biosphärenreservat Mittelelbe und Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Dresden unterzeichnen Kooperationsvereinbarung Gruppenbild von Vertretern des WWF Deutschland, Biosphärenreservat Mittelelbe und Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Dresden Quelle: Mirko Pannach

Vertreter von WWF Deutschland, Biosphärenreservat Mittelelbe und Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Dresden unterzeichnen Kooperationsvereinbarung WWF Deutschland, Biosphärenreservat Mittelelbe und Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Dresden unterzeichnen Kooperationsvereinbarung Quelle: Mirko Pannach

Ansprechpersonen

Biosphärenreservatsverwaltung Mittelelbe
Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation
Susanne Reinhardt, Tel.: +49 (0)34904-40616
Mail: susanne.reinhardt@mittelelbe.mule.sachsen-anhalt.de

WWF Deutschland
Projektbüro Mittlere Elbe
Tara Freude, Tel. +49 (0)340-2168710
Mail: tara.freude@wwf.de

Wasserstraßen – und Schifffahrtsamt Dresden
Projektgruppe Gesamtkonzept Elbe
Elke Kühne, Tel. 0351-8432342
Mail: elke.kuehne@wsv.bund.de