Projektseite Gesamtkonzept Elbe

Ergebnis - Gesamtkonzept Elbe 

Das Bund-Länder Gremium hat auf seiner Sitzung am 17. Januar 2017 das Gesamtkonzept Elbe (GKE) beschlossen. Damit würdigte das Gremium auch die gute Arbeit des Beratergremiums, das den entsprechenden Entwurf zur Beschlussfassung auf seiner 15. Sitzung Mitte Dezember 2016 abgestimmt und Bund und Ländern zur Entscheidung vorgelegt hatte.

Mit dem Gesamtkonzept Elbe wird dem Fluss eine langfristige Entwicklungsperspektive gegeben, welche die verkehrliche Nutzung der Binnenelbe mit den wasserwirtschaftlichen Notwendigkeiten und der Erhaltung des wertvollen Naturraums in Einklang bringen soll. Dazu enthält das Gesamtkonzept neben einer neuen Leitlinie für die Elbe auch Vorschläge für Maßnahmen für die konkrete Umsetzung vor Ort. Eine besondere Bedeutung kommt dem Anschlussprozess zu. Darin wird der vorliegende Handlungsrahmen weiterentwickelt, offene Fragen geklärt und somit der Prozess fortgeführt. Dabei werden die Interessenvertreter und die Öffentlichkeit in die Diskussion und Umsetzung von Maßnahmen sowie die Weiterentwicklung des Konzeptes einbezogen.

Das nun vorliegende Gesamtkonzept Elbe wurde durch eine Arbeitsgruppe von Bund und Ländern erarbeitet, die bei der Erstellung im Beratergremium von Interessenvertretern aus Wirtschaft, Umwelt und Zivilgesellschaft unterstützt wurden. Die Inhalte und nächsten Schritte sollen der breiten Öffentlichkeit auf der zweiten Regionalkonferenz zum Gesamtkonzept Elbe am 27. März 2017 vorgestellt werden.